Homepage | Site Map | Impressum | Anzeigenpreise | AGB | Kontakt

 

Titelseite des Heftes 07/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

während des Hamburger G20-Gipfel war etwas Ungewöhnliches zu beobachten: der totale Kontrollverlust der Staatsmacht. Das wirtschaftliche und politische Schwergewicht Deutschland ließ sich vor aller Welt von gewalttätigen, linksextremen Autonomen in seiner ganzen Hilflosigkeit vorführen. Die angerichtete Zerstörung macht fassungslos. Die linksextreme Szene konnte sich jedoch in den letzten Jahren mit offizieller Duldung und auf Kosten des Steuerzahlers gemütlich einnisten und nicht nur in linksalternativen „Kultur“-Zentren ihr Unwesen treiben, sondern auch gleich ganze Häuser und Straßenzüge besetzen (Hafenstraße in Hamburg, Kiefernstraße in Düsseldorf, Kreuzberg in Berlin usw.).

Diesem Staatsversagen diametral gegenüber steht die Selbstherrlichkeit vieler Behörden. Hier ist nichts zu spüren vom schwachen Staat. Der Bürger ist fest in der Hand von Bau-, Finanz- und anderen Ämtern. Selbst Sachbearbeiter in KFZ-Zulassungsstellen lassen den Bürger am langen Arm verhungern. Gleichzeitig ist die Inkompetenz in vielen Behörden enorm. Ein Anruf beispielsweise beim Hauptzollamt bzgl. der Agrardieselbefreiung lässt einem die Haare zu Berge stehen ob der dort sachlich falschen Aussagen. Auch die Finanzämter setzen insbesondere bei der Besteuerung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe oft völlig aus. Meine Sammlung illustrer Bescheide und Schreiben wächst stetig.

Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre.

Dr. Marcel Gerds,
Chefredakteur

Opens window for sending emailmarcel.gerdsatagrarrecht.de